Termine HoDT Kurse und Veranstaltungen

im deutschsprachigen Raum

Auf der Suche nach einem HoDT Kurs?

Willkommen auf der Website der HoDT-Instruktor*innen

Sie finden hier alle Veranstaltungen der aktuell tätigen HoDT-Instruktor*innen und HoDT-Instruktor*innen in Ausbildung, die dem Arbeitskreis der HoDT-Instruktor*innen angehören.

Der Arbeitskreis der HoDT-Instruktor*innen trifft sich 2x/Jahr zum Austausch und zur Weiterentwicklung.

Falls Sie Therapeut*innen suchen, die einen HoDT-Kurs absolviert haben: Leider gibt es aktuell kein Therapeut*innenverzeichnis. Sie können versuchen eine HoDT-Instruktor*in der Region, oder das Institut für HoDT direkt anzufragen.

Was ist HoDT (Handlungsorientierte Diagnostik und Therapie)?

Die Handlungsorientierte Diagnostik und Therapie (HoDT) wurde seit den 90er Jahren in Deutschland von Friederike Kolster (Lehr-Ergotherapeutin) und Sangha Schnee (Sozialpädagogin) entwickelt. Die HoDT macht mit einem tiefgreifenden Verständnis neuropsychologischer Störungsbilder deren Auswirkungen auf das Leben von Betroffenen sichtbar. Die Therapie/ Begleitung geschieht auf Augenhöhe mit den Klient*innen. In diesem Prozess werden individuelle Perspektiven für eine Lebensgestaltung mit Einschränkungen entwickelt.

HoDT-Veranstaltungen aller Anbieter

In folgenden Seminararten werden die Inhalte der HoDT vermittelt:

HoDT-Grundkurs „Gehirn verstehen – Teilhabe ermöglichen“, HoDT-Thementag z.B. zu Apraxie,  Neglect, Awareness, Exekutivfunktionen, Gedächtnis u.a., HoDT-Einführungstag z.B. zu Geriatrie, Vorträge an Kongressen und Tagungen, spezifische In-House-Schulungen für Teams, auch interdisziplinär/ multiprofessionell.

In folgenden Seminararten können die Inhalte der HoDT vertieft werden:

HoDT- Aufbaukurs Spezial z.B. zu Frührehabilitation, HoDT-Vertiefungskurs, HoDT-Vertiefungstag z.B. zu Restneglect sowie Anwendertreffen

Zielgruppe von HoDT-Kursen

Die Fortbildungen zur HoDT sind für Ergotherapeut*innen, Physiotherapeut*innen, Pflegefachpersonen, Logopäd*innen, Neuropsycholog*innen, Mediziner*innen, Sozialpädagog*innen, Case-Manager*innen und alle weiteren Fachkräfte der Rehabilitation geeignet, die Menschen aus allen Phasen der neurologischen Rehabilitation sowie aus angrenzenden Fachgebieten wie Geriatrie und Pädiatrie behandeln und begleiten.